PJMP

 

L y r i c s 

Startseite





Lyrics


Stille

nächster Text

vorheriger Text


Stille -
endlich habe ich dich gefunden
hast dich aus dem Lärm der Stadt zu mir gesellt
umgibst mich mit Geborgenheit und Freude
- ein Nichts und doch so übervoll.

Stille -
manche sagen, du seist eine stumme Welt
aus Schweigen, Leere, Leblosigkeit.
Ein Narr sei, der dir verfällt
und sein Weg ende in Kummer und Einsamkeit.

Doch bin ich einsam und allein?
Entsteht aus Nichts nur Nichts?
Heißt Stille leben, nur sich selbst genug zu sein?
Überhaupt - wer hält darüber zu Gericht?

Stille -
noch pflanz ich Leben in dich hinein
aus Gedanken, Menschen, verhallendem Lachen.
Beginnt erst der Lärm mit dem Mensch zu erwachen
verblasst auch dein von undurchdrungener Weite Schein.


PJMP (1993)