Kirchenchor Leeden

in den

Westfälischen Nachrichten

Startseite

Westfälischen Nachrichten, 13.04.04

Kirchenchor Leeden

Eindrucksvolle Passionsdeutungen

zurück

Karfreitagskonzert in der Stiftskirche                            

Leeden - Der letzten von sechs wöchentlichen Passionsandachten in der Stiftskirche in Leeden gab die Sopranistin Sigrid Heidemann mit ihren eindringlichen Gesangvorträgen ein ganz besonderes Gepräge. Die Bibellesungen umrahmte der Kirchenchor mit dem Gethsemane-Spruch „Bleibet hier und wachet mit mir, wachet und betet!“ im Liedsatz von Jacques Berthier (Taizé), wobei die Solistin Passionsdeutungen  mit ihrer volltönenden warmen Stimme eindrucksvoll einflocht. Höhepunkte waren die Arien „Blute nur, du liebes Herz“ und „Aus Liebe will mein Heiland sterben, von einer Sünde weiß er nichts“ aus der „Matthäus-Passion“ von Johann Sebastian Bach.

Während die erste Arie den Verrat des Judas vor Augen stellt, der sich von einem Zögling Jesu in eine „niederträchtige Schlange“ verwandelt hat, bildet die zweite Arie das Zentrum der Matthäus-Passion. Zwischen den stürmischen „Lass ihn kreuzigen!“ -Rufen steht diese meditative Betrachtung scheinbar überirdisch-schwebend,  ohne Instrumentalbass (Orchesterklang Bachs: Flöte und Oboe da caccia). Der Sopranistin, einfühlsam begleitet von Chorleiter Patrick Pagendarm an der Orgel, gelang es, mit ihrer herzanrührenden lyrischen Stimme Christi Kreuzestod - vielleicht mehr, als es allein die nüchternen Bibeltexte vermochten, und ganz im Sinne von Johann Sebastian Bach - auch gefühlsmäßig begreifbar und die andächtigen Zuhörer persönlich betroffen zu machen.

nach oben