PJMP

G e d i c h t e

Startseite

Gedichte

Jungfernflug
 

 

 

nächstes Gedicht

letztes Gedicht

 

Die Koffer gepackt
und Regale ausgeräumt
Pflanzen verschenkt an die Nachbarin
Das  Zimmer ganz nackt
keine Zeit mehr versäumt
eine Ewigkeit ist hin.

Verzweiflung um dich
noch mit Hoffnung gepaart
ein Stückchen Jugend verlässt das Haus
Im Herzen ein Stich
das Gesicht bleibt gewahrt
gehst verzagt zum Tor hinaus.

Doch etwas in dir
mit dem Wind treibt's dich fort 
verhindert, dich allzu schnell aufzugeben
Fragst nicht nach dem Hier,
dem Jetzt oder Ort - nur
forderst dein Recht auf lebendiges Leben.

So fang auch ich an
die Flügel zu schlagen
denk es wär besser am Boden zu stehn
probier, ob ich's kann, 
den Abflug wagen,
um neuen Tagen entgegen zu sehn.

PJMP (1995)