Schloss

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
        
 
Informationen für ...
Informationen über ...

Pressemitteilungen

Nr. 146/2005
Osnabrück, 2005-06-30

Oratorium »Paulus« für Soli, Chor und Orchester op. 36

Festliche Kirchenkonzerte zum Semesterende der Universitätsmusik

Abschließend zum Sommersemester 2005 lädt die Universitätsmusik am Sonntag, 3. Juli 2005, in die St. Martini-Kirche in Melle-Buer und am Dienstag, 5. Juli in die Katharinenkirche in Osnabrück ein zu Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium »Paulus«. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Zwei Semester lang haben Universitätschor, Kammerchor und Sinfonieorchester das zweistündige Werk geprobt und werden nun unter Leitung von Universitätsmusikdirektorin Dr. Claudia Kayser-Kadereit die Katharinenkirche mit romantischen Klangfarben erfüllen. Selten haben vor allem Nicht-Berufsmusiker in großer sinfonischer Besetzung Gelegenheit, sich ein solches Werk zu erarbeiten, meist werden von großen Kantoreien in diesen Fällen Profi-Orchester engagiert. Mit großem Einsatz und Fleiß hat sich jedoch das Universitätsorchester unter Kayser-Kadereits Führung diese musikalische Welt erschlossen. Auch die Chöre, von Jan Brögger und Patrick Pagendarm einstudiert, wissen dramatische Szenen wie die Steinigung des Stephanus oder die Bekehrung des Saulus darzustellen wie die im Geschehen innehaltenden Choräle.

Mit Armin Kolarczyk (Bariton), Max Ciolek (Tenor), Sigrid Heidemann (Sopran) und Gesa Köhn (Alt) stehen vier ausdrucksstarke Solisten den Universitätsensembles zur Seite. Rezitativische Erzählung in Bachscher Tradition steht neben romantischen Arien und Kantilenen, solistische Instrumentalpassagen wechseln mit orgelgestütztem Orchestertutti. Mit der Aufstellung des geteilten Chores seitlich vom Orchester folgt Kayser-Kadereit zudem dem überlieferten Aufführungskonzept Mendelssohns.

Eintritt: Karten zu 7,50 €, ermäßigt 5 €.

Weitere Informationen:
Information: UMD Dr. Claudia Kayser-Kadereit,
Universitätsmusik, D-49069 Osnabrück
Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Tel: (0541) 969-4147, -4755
E-Mail: e-mail: unimusik@uos.de

Neue Anfrage nach Pressemitteilungen stellen

letzte Änderung: 30-Jun-2005  (TH)
Verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle